Monster Truck Online - www.monstertruckonline.de
Monster Mutt Dalmatian, Swamp Thing, Grave Digger, El Toro Loco, Madusa

Monster Truck Biografie: El Toro Loco

Der verrückte Bulle ist hat sein Vorbild längst überflügelt

Statt wie bei vielen anderen beliebten Monster Trucks einfach einen weiteren zu bauen, den man gleichzeitig auf Tour schicken kann, kam man bei Bulldozer auf die Idee ihn zu einem Latino zu machen. Diese Idee entsprang hauptsächlich aus der Tatsache, dass der vorgesehene Stammfahrer Lupe Soza aus Mexiko stammt. So gab man ihm einen roten Anstrich und verpasste ihm einen spanischen Namen - El Toro Loco. Der verrückte Bulle behielt alle Markenzeichen, die auch sein Vorbild auszeichnen. Da sind zum einen die großen Hörner, die anfangs weiß waren und mittlerweile gelb gestrichen wurden. Oder der unverkennbare Nasenring und die darüber liegenden Düsen, aus denen El Toro Rauch schnauben kann.

El Toro hielt sich aber nicht lange damit auf nur eine etwas abgewandelte Kopie zu sein, sondern Lupe Soza schaffte es El Toro zu einem der Aushängeschilder auf der Monster Jam Tour zu machen. El Toro hat Bulldozer schon lange in Sachen Beliebtheit und Erfolg weit hinter sich gelassen.

Bei den World Finals 2003 fehlte El Toro Loco nur ein Punkt im Freestyle für den Sieg. Ein Jahr später schaffte er es dann aber den Titel zu gewinnen. Vor allem eine Aktion wird wohl immer in Erinnerung bleiben. Bounty Hunter steckte vertikal in einem Seecontainer fest. El Toro setzte von der anderen Seite an und sprang über den Container, wobei Bounty Hunters Vorderrad durch El Toros Räder passte.

Mittlerweile ist El Toro selbst so begehrt, dass von ihm weitere Kopien gebaut wurden, um bei gleichzeitigen Events mehrere El Toros einsetzen zu können.

Championships

2004 Monster Jam World Finals Freestyle Champion - Lupe Soza

Truck Information

Erster Auftritt
Januar 2001

Truck Besitzer
Feld Entertainment (seit 2008)
Clear Channel / Live Nation Motor Sports (2001 bis 2008)

Fahrer
Marc McDonald (seit 2009)
Chuck Werner
Becky McDonough (seit 06.01.2012)
Aaron Basl (seit 06.01.2012)
Ryan Huffaker (seit 04.02.2012)
Frank Krmel (2006 bis 15.06.2013)
Dan Rodoni (18.01.2013 bis 09.02.2013)
Carl Van Horn (30.11.2012 bis 02.12.2012 - Costa Rica)
Morgan Kane (14.01.2012 - Atlanta, GA)
Lupe Soza (seit 2001)
Joey Parnell (12.01.2010 bis 09.05.2011)
Bari Musawwir (07.01.2011 bis 30.10.2011)
Chris Baker (06.06.2008 bis 08.08.2010)
Damon Bradshaw (07.06.2008 bis 09.10.2010 - Monster Jam Europe)
Anders Flogard (13.11.2010 bis 14.11.2010 - Stockholm)
Carl Van Horn (20.08.2010 bis 21.08.2010 - Sunrise, FL)
Kevin Lewis (05.08.2009 - Englishtown, NJ)
Derrick Evans (25.01.2009 - Hidalgo, TX)
Lee O'Donnell (2009 bis 07.02.2009)
Nathan Weenk (bis 09.03.2008)
Paul Cohen (bis 17.02.2008)
Dan Evans (2006 - Detroit, CO)
John Seasock
Rob Knell
Ron Nelson

Karosserie
Custom Concept (seit 2001)

Motor
540 Merlin Motor (seit 2001)

PS
1500