Monster Truck Online - www.monstertruckonline.de
Monster Mutt Dalmatian, Swamp Thing, Grave Digger, El Toro Loco, Madusa

Monster Truck Fahrer und Grave Digger Crew Chief Carl Van Horn - 12.09.2010

Carl Van Horn im Gespräch
Carl Van Horn im Gespräch

Am Rande der Monster Jam Europe Show in Antwerpen stellt sich Carl Van Horn unseren Fragen

Carl Van Horn kam in der Welt der Monster Trucks schon ganz schön herum. Er fuhr bereits für sehr viele verschiedene Teams und kam als Crew Chief für Grave Digger auch wieder nach Europa.
Marco Hartenfels:
Du bist hier nicht als Fahrer vorgesehen. Was ist Deine Aufgabe während der Monster Jam Europe Tour?
Carl Van Horn:
Ich bekam die Gelegenheit hierüber zu kommen und beim Grave Digger Team zu helfen. Charlie Pauken war immer eines meiner Idole und einer meiner Lieblingsfahrer. Es ist eine Ehre für mich an diesem Truck zu arbeiten.
Marco Hartenfels:
Wie bist du zu den Monster Trucks gekommen?
Carl Van Horn:
Ich begann als Crew Mitglied bei Blue Thunder und arbeitete mich von da an nach oben. 2001 wurde ich dann Crew Chief von Blue Thunder. 2001 gab es außerdem einige Testfahrten, da ein Fahrer für Spider-Man gesucht wurde und ich bekam den Job. Von da an fuhr ich verschiedene Trucks. Im Moment fahre ich als Springer für unterschiedliche Teams. Vor kurzem fuhr ich Excaliber und Mopar Magic. Ich bin gerade in Verhandlungen. Darüber kann ich im Moment noch nicht reden aber ich hoffe etwas für die nächste Saison zu bekommen.
Marco Hartenfels:
Was ist das Schönste daran im Monster Truck Geschäft zu sein?
Carl Van Horn:
Die Fans, die Leute, die man trifft. Einen Truck zu fahren ist immer ein Segen. Weißt Du, die Leute wissen gar nicht wie viel harte Arbeit hinter den Kulissen zu erledigen ist. Man muss es schon sehr lieben so viele Stunden zu arbeiten. Aber weißt Du, dass alles ist es wert, wenn man die Fans trifft.
Marco Hartenfels:
Bevorzugst Du als Fahrer Freestyle oder Racing?
Carl Van Horn:
Früher war es das Racing. Aber über die Jahre hab ich gesehen wie sehr die Fans die Freestyles lieben. Also muss ich sagen, dass es nun sehr ausgeglichen ist. Ich liebe es Rennen zu fahren und ich liebe es den Fans einen Freestyle zu zeigen. Es ist ziemlich ausgeglichen.
Marco Hartenfels:
Wie bereitest Du Dich auf einen Freestyle vor?
Carl Van Horn:
Früher habe ich mir immer einen Plan zurechtgelegt. Dieser wurde aber sehr oft durch etwas Unangenehmes durchkreuzt. Weißt Du, es kann immer etwas passieren mit den Reifen oder sonstigem. Also musste ich meinen Plan ständig ändern. Inzwischen plane ich nur noch die ersten beiden Aktionen. Danach schaue ich mir an, welches Hindernis ich wie fahren möchte, bzw. in welchem Winkel ich etwas anfahren möchte. Wenn ich dann also in die richtige Position gelange, erinnere ich mich daran und fahre entsprechend. Ich lege mir aber keinen vollständigen Plan mehr zurecht. Ich fahre dann drauflos und wenn ich dahin komme, dann tue ich dies mit einem Lächeln.
Marco Hartenfels:
Du hast bereits erwähnt, dass Du etliche Monster Trucks gefahren hast. Welcher war Dir am liebsten?
Carl Van Horn:
Da muss ich Excaliber sagen. Der hatte absolut meine Einstellungen, das war meine Arbeit. Er war früher T-Maxx. Ich fuhr T-Maxx drei Jahre lang. Wir änderten so einiges bevor er Excaliber wurde. Wenn ich im Racing ausschied war es meine Schuld. Der Truck war immer absolute Spitze.
Marco Hartenfels:
Siehst Du Unterschiede zwischen den Shows in Amerika und in Europa?
Carl Van Horn:
Ich mag die Veranstaltungszeiten hier. Die sind etwas früher. Wir haben eine Menge Arbeit zu erledigen. Trotzdem können wir nachts noch einige Stunden Schlaf bekommen. In Amerika beginnen die Shows um 19:30 oder 20:00 Uhr. Die Arbeit am Truck kann man dann erst nach 23:00 Uhr anfangen. Ich mag die Zeiten hier also lieber.
Marco Hartenfels:
Was würdest Du jemandem sagen, der noch nie eine Monster Jam Show besuchte, warum er dies einmal tun sollte?
Carl Van Horn:
Es ist wild und unterhaltsam. Wenn Du Dinge mit Rädern und Geschwindigkeit und Kraft magst, dann ist dies der Platz, an dem Du sein solltest.
Marco Hartenfels:
Vielen Dank für das Interview
Carl Van Horn:
Danke Dir.

Dieses Interview in englischer Originalfassung lesen