Monster Truck Online - www.monstertruckonline.de
Monster Mutt Dalmatian, Swamp Thing, Grave Digger, El Toro Loco, Madusa

Frauen können kein Auto fahren? Falsch gedacht!

Madusa gewann im Freestyle und im Racing je eine Weltmeisterschaft
Madusa gewann im Freestyle und im Racing je eine Weltmeisterschaft
03.08.2011

Die neue "Frauenbewegung" im Monster Truck Sport

Frauen am Steuer der großen Monster Trucks hat es schon fast immer gegeben. Man denke nur an Marilyn Chandler. Bob Chandler, der Erfinder des Original Monster Trucks Bigfoot, baute seiner Frau ihr eigenes Monster, welches auch einen femininen Anstrich bekam, da der Truck Ms. Bigfoot getauft wurde.

Lange Zeit galten Frauen am Steuer eines Monster Trucks aber als die große Ausnahme. Der Sport wurde und - seien wir ehrlich - wird auch heute immer noch von Männern im Cockpit dominiert. Doch gerade bei Monster Jam zeichnet sich eine Trendwende ab. In diesem Jahr waren bisher 9 Fahrerinnen im Einsatz, so viele wie nie zuvor:

Becky McDonough war Crew Chief von Nitro Circus und, wie Cam McQueen immer wieder betont, hauptverantwortlich für alle Erfolge die der Truck einfuhr. Im letzten Jahr wurde sie dann bei einer Veranstaltung als Fahrerin in Donkey Kong getestet. Scheinbar hat sie ihre Sache so gut gemacht, dass sie in diesem Jahr Stammpilotin von Dragon's Breath wurde. Dieser Truck war von zahlreichen Fans lange herbeigesehnt und damit ist die Position als Stammpilotin in diesem Truck eine sehr wichtige.

Ebenfalls in ihrem ersten Jahr als Monster Truck Pilotin ist Nicole Johnson, die Tasmanian Devil übernahm und von Anfang an durch gute Leistungen zu überzeugen wusste.

Gleiches gilt für Kaila Savage, die sogar ihren eigenen Monster Truck besitzt. Mit Heart Breaker hat sie allerdings nicht die Herzen der Fans gebrochen, sondern im Sturm erobert.

Erst einen Einsatz hatte Tayrn Meseraull, die im Juni während einer Veranstaltung in Monster Mutt getestet wurde. Um den Nachwuchs müssen wir uns also keine Sorgen machen.

Ein ganz anderes Kaliber ist da Jocelyn Perrin. Mit ihrem Truck Lil' Miss Dangerous ist sie schon so lange auf Tour, dass sie zu den erfahrensten Piloten überhaupt zählt, egal welchen Geschlechts diese sein mögen. Jocelyn Perrin muss immer und überall als Sieganwärterin angesehen werden und wird dieser Rolle auch häufig gerecht.

Auch Kathy Wills besitzt ihren eigenen Truck namens TNT, mit dem sie nun häufiger bei Monster Jam zu sehen ist.

Alleine an diesem Punkt könnte man schon sagen, dass diese Frauen sehr gute Fahrerinnen sind und das häufige Vorurteil, dass Frauen kein Auto fahren können bereits widerlegt haben. Doch die Speerspitze dieser aktuellen Frauenpower, die aus drei Toppilotinnen besteht, ist noch gar nicht genannt:

Candice Jolly fährt seit 2006 nicht irgendeinen Monster Truck. Mit Monster Mutt Dalmatian gab Monster Jam ihr einen der wichtigsten Trucks, was Werbung und Fanartikelverkauf angeht. Nach einer steilen Lernkurve ist sie inzwischen Stammgast bei den Monster Jam World Finals und schlägt bei Monster Jam Veranstaltungen regelmäßig namhafte Konkurrenz.

Die bislang erfolgreichste Monster Jam Fahrerin aller Zeiten dürfte allerdings Madusa (Debra Miceli) sein. Sie ist der Popstar unter den Fahrern. Nicht umsonst ist sie auch der einzige Fahrer/die einzige Fahrerin auf der Monster Jam Tour, deren Truck ihren Namen trägt. Sie gewann zwei Weltmeisterschaften und zwar je eine im Freestyle und eine im Racing. Eine Leistung, die außer ihr lediglich den beiden Ikonen des Sports Tom Meents und Dennis Anderson gelang.

Trotz der beiden Weltmeistertitel steht eine nicht kleine Menge von Fans Madusa (Debra Miceli) skeptisch gegenüber. Ganz anders verhält es sich bei Dawn Creten. Sie wird ohne Zweifel als eine der besten Fahrer überhaupt angesehen. Im Gegensatz zu Jocelyn Perrin hatte Dawn Creten schon mehrfach die Gelegenheit sich bei den Monster Jam World Finals zu beweisen und mit einem zweiten Platz im Freestyle gezeigt, dass sie nicht nur mit den besten männlichen Kollegen mithalten kann, sondern sie auch besiegen kann. Ihr Ehemann Jimmy Creten gilt unbestritten zu den besten seines Fachs. Da sie häufig mit ihm unterwegs ist, hat sie bei fast allen Veranstaltungen einen Gradmesser ihrer Leistung, die mehr als beachtlich ist, denn sie kann ihren Mann sehr häufig besiegen.

Auch außerhalb von Monster Jam drängen immer mehr Frauen in den Monster Truck Sport. Beispielhaft sei nur Amber Walker erwähnt. Eigens für sie wurde nach Jahren der Abstinenz der Name Ms. Bigfoot wieder aktiviert und sie fährt nun regelmäßig für das Team von Bob Chandler.
Freestyle - Die Kolumne von Marco Hartenfels
Kommentare, Erlebnisse, Ansichten